Implantatprothetik

Bei Zahnimplantaten handelt es sich um einen meist schraubenförmigen, zylindrischen Stift aus Titan und Keramik, der in den Kieferknochen eingepflanzt wird. Dabei sind in Deutschland ungefähr 100 unterschiedliche Implantatsysteme erhältlich.

Im Rahmen der Implantatprothetik werden fehlende Zahnwurzeln durch künstliche in den Kiefer eingebrachte Zahnwurzeln ersetzt. 

Die damit zurückgewonnenen Zahnwurzeln lassen sich als Basis für unterschiedlichen Zahnersatz nutzen:

- als festsitzenden Zahnersatz zur Wiederherstellung eines oder mehreren fehlenden Zähnen mithilfe von Kronen oder Brücken

- als hochwertigen herausnehmbaren Zahnersatz zur Verankerung von Teleskopprothesen oder Geschieben

- als Befestigung schlecht sitzender Totalprothesen für ein neues Komfortables Lebensgefühl, da keine Haftcreme mehr nötig ist und Sie wieder vernünftig essen können

2012 © Zahnärzte Feser & Ruberg  |    Sitemap